Suche
Suche Menü

Projekt

42tausend reloaded

42tausend – Sozial ist, was läuft: Das Spendenlauf-Projekt der WJ Köln.

Der Weg ist das Ziel!

Mit dem Projekt 42tausend erlaufen die WJ Köln Spendengelder für soziale Projekte. Dabei zählt jeder Meter! Ganz egal, ob beim begleiteten Lauf-Training (jeweils dienstag uns sonntags), alleine vor oder nach der Arbeit, im Urlaub auf Teneriffa oder zu Hause auf dem Laufband.

Gestartet vor über 10 Jahren hat das Projekt bis heute schon mehr als 100.000 Euro Spendengeldern gesammelt.

Wen unterstützen wir? 

Dieses Jahr unterstützen wir drei Projekte mit einer Staffelung von 50, 30 und 20 Prozent der erlaufenen Spenden:

  1. anea-moni gGmbH – Individuelle Hobbyförderung sozial benachteiligter Kinder aus der Region
  2. Kölner Klinikclowns e.V. bringt Lachen und Lebensfreude in Krankenhäuser, Senior*innenheime und Hospize
  3. Der Sack e.V. unterstützt hilfsbedürftige oder sozial schwache Menschen mit Lebensmitteln

Wie funktioniert’s genau? 

Nicht ein einzelnes Ereignis wie z. B. der Köln Marathon generiert die Spenden, sondern alle gelaufenen Kilometer: beim Training, am Wochenende, vor der Arbeit, als Workout danach – egal!

  • Werde 42tausend-Läufer*in! Schicke bitte eine Mail mit der Angabe deiner geplanten Kilometer und der momentanen Anzahl an Spender*innen an den Projektleiter Stefan Bösch.
  • Wenn du möchtest, veröffentlichen wir deine Angaben (Namen, geplante Kilometer, Anzahl der Spender*innen) hier auf der Projekt-Seite.
  • Suche Spender*innen (in der Familie, Kolleg*innen, andere Junior*innen) und definiere mit deinen Spender*innen jeweils einen Betrag pro gelaufenen Kilometer.
  • Laufe!!!
  • Trage die Kilometer in deiner Spendenkalkulation ein (Download: Vorlage folgt)

Zeitrahmen: 20. Juli bis 7. Oktober 2018 = 80 Tage!

Abschlussevent: 7. Oktober 2018 im Rahmen des Kölner Marathons (freiwillig) und der After-Run-Party

Ziel: So viele Spendengelder wie möglich zu sammeln!

Sprecht uns an, wenn ihr mehr über die Empfänger*innen der Spenden erfahren möchtet.

Beispiel Kalkulation (Empfehlung)

Du setzt dir 25 Trainings-Kilometer pro Monat ab Kickoff als Ziel, deine Oma spendet 0,80 € pro Kilometer:

25 km x 3 Monate = 75 km x 0,80 € = 60 € 

Um dich noch mehr zu motivieren, kannst du mit deinen Spender*innen auch Bonus-Spenden vereinbaren, die hinzukommen, wenn du eine bestimmte Anzahl an Kilometern überschreitest.

Du setzt dir 25 Trainings-Kilometer pro Monat ab Kickoff als Ziel, deine Oma spendet 0,80 € pro Kilometer plus 10 Euro pro Monat, wenn du die 25 Kilometer knackst.

25 km x 3 Monate = 75 km x 0,80 € = 60 €  + 3 x 10 € = 90 €

Solltest du weniger laufen, wird natürlich nur der Betrag berechnet, der sich aus den gelaufenen Kilometern ergibt.

Über die Berechnung der Spenden musst du dir keine Gedanken machen. Mit der Vorlage Spendenkalkulation wird alles automatisch ausrechnet. Du musst nur deine Kilometer und Daten zu den Spender*innen erfassen.

Sende deine ausgefüllte Spendenkalkulation bitte regelmäßig an den Projektleiter Stefan Bösch.

Für Läufer*innen

Deine Vorteile:

  • Du unterstützt gleich drei soziale Projekte
  • Du tust etwas für deine Gesundheit
  • Du bekommst einen persönlichen Trainingsplan (auf Anfrage)
  • Du bekommst ein unterstütztes Lauf-Training (immer dienstags und sonntags)
  • Du bekommst ein Lauf-Shirt (zum Einkaufspreis erwerbbar)
  • Du bist Teil eines tollen Lauf-Teams

Alle, die Lust haben, können sich beim Projektteam als Läufer*innen anmelden – auch ohne beim Marathon mitzulaufen.

Wann geht’s los?

Der offizielle Starttermin für das Projekt ist Freitag, 20. Juli 2018.

Wer nicht gerne alleine laufen möchte: Jeden Dienstag um 19:00 Uhr und jeden Sonntag um 11:00 Uhr findet ein gemeinsames Lauf-Training statt. Treffpunkt ist der Stadtwald Köln (Fürst-Pückler-Straße / Ecke Rautenstrauchstraße).

Wann endet das Projekt?

Mit dem Zieleinlauf ist das Projekt noch nicht ganz vorbei. Denn dann wollen auch die Läufer*innen für Ihre Anstrengungen der letzten Monate belohnt werden. Natürlich gibt es eine After-Run-Party! (Genaue Informationen folgen.)

Und dann feiern wir bis in die Morgenstunden… sofern wir das schaffen. 😉

Was für eine Motivation: Mehr laufen = mehr Fitness + mehr Spenden! Ein Mehrwert für alle.

Also: Bist Du Spender*in oder Läufer*in? Das sind die Alternativen.

Projektleitung

Profilbild

Stefan Bösch

HORBACH Wirtschaftsberatung GmbH

Vertriebsbeauftragter

Marke Köln