Suche
Suche Menü

UnternehmWas 2014 – Der Link zwischen Berufseinsteigern und dem Unternehmertum

Am 25.10. bringen die Wirtschaftsjunioren Köln e.V. jungen Erwachsenen das Unternehmertum als berufliche Perspektive für ihre Zukunft näher. Mit dem Event UnternehmWas bringen wir Berufsschüler und Hochschüler mit Vertretern des Unternehmertums zusammen – und stellen ihnen Karriere-Chancen vor, die man nicht gelehrt bekommt. Weiterlesen

Existenzgründerpreis – die Gewinner

Zum 18. Mal haben die Wirtschaftsjunioren Köln den Existenzgründerpreis organisiert – in Kooperation mit der Sparkasse Köln-Bonn und der Kreissparkasse Köln, die auch den Hauptteil der Preisgelder gespendet haben und seit mehreren Jahren zuverlässige Partner sind.

Nach einer Vorauswahl haben sich sechs Finalisten vor der Expertenjury der Wirtschaftsjunioren behauptet. Drei davon nahmen die letzte Hürde: Das Design-Label „NEUNOY“ gewann den ersten Preis (3.000 Euro) mit seinen handwerklich aufwändigen Tischen in Machart klassischer Surfbretter. Der gelernte Tischler Hannes Zibold und der Texter und Konzepter Micha Remy freuten sich: „Das Preisgeld verschafft uns mehr Spielraum, um schlicht weiter zu machen“ (Passagen: 19.-25. Januar 2015). Den zweiten Platz belegten die Jungunternehmer Jan Nieling und Tobias Stemmler von „EVRGREEN Vertriebs GmbH“ für die Entwicklung eines Konzepts, mit dessen Hilfe Zimmerpflanzen überleben. Auf dem dritten Platz landete die Geschäftsidee von Daniel Levedag, Thyl Junker und Roman Pagano von DESINO für die Entwicklung einer dynamischen Sitzkonstruktion für Rollstühle, die die Rückenmuskulatur und Wirbelsäule bewegt. Damit sollen der Gesundheitszustand und die Lebensqualität verbessert werden. Die drei Gewinner überzeugten mit ihrer Persönlichkeit, ihrer Präsentationsweise und ihrem unternehmerischen Geist. Josef Hastrich (KKS) drückte seine Begeisterung in einer Laudatio aus, ebenso, Dr. Ulrich Soénius, stellvertretender Geschäftsführer der IHK.

Ein Tag Azubi: Wirtschaftsjunioren starten bundesweiten Aktionstag

Schnuppertag für benachteiligte Jugendliche in regionalen Unternehmen

Am 30. September haben die Wirtschaftsjunioren Köln zum ersten Mal den Aktionstag „Ein Tag Azubi“ veranstaltet, der sich gezielt an benachteiligte Jugendliche richtet, für die der Übergang in die Arbeitswelt eine besondere Herausforderung darstellt. An diesem Tag werden die Jugendlichen von anderen Auszubildenden in Unternehmen betreut, damit sie sich auf Augenhöhe über den Ausbildungsberuf informieren können. Das Ziel ist es, den Jugendlichen Lust auf eine duale Ausbildung zu machen – und sie auch über die Aktion hinaus weiter zu begleiten. Die Wirtschaftsjunioren Köln unterstützen mit ihrem Engagement den bundesweiten Aktionstag der Wirtschaftsjunioren Deutschland, an dem insgesamt mehr als 150 Unternehmen teilnehmen. In Köln beteiligten sich bisher u.a. die Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG und die Lidl Vertriebsgesellschaft Grevenbroich an diesem Schnuppertag.

Die Bedeutung dieses Aktionstags wollen die Wirtschaftsjunioren besonders hervorheben: „Wir können als Unternehmer nicht über den Fachkräftemangel klagen, gleichzeitig aber mit ansehen, dass viele junge Menschen schlechte Chancen auf einen Job haben“, sagt Jan Birkert, Leiter des Arbeitskreises Schule/Wirtschaft bei den Wirtschaftsjunioren Köln. „Deshalb gehen wir mit unserem Aktionstag genau auf die Jugendlichen zu, die noch keinen Kontakt zur Arbeitswelt haben.“ Der Aktionstag ist Teil des Projektes „JUGEND STÄRKEN: 1.000 Chancen“, mit dem die junge Wirtschaft zusammen mit dem Bundesfamilienministerium benachteiligte Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützt. Die Wirtschaftsjunioren Köln arbeiten dazu vor Ort eng mit den Sozialpädagogen vom Bildungsinstitut der Rheinischen Wirtschaft(BRW) zusammen. Gemeinsam wollen sie jungen Menschen neue Impulse zur Entwicklung von Berufsperspektiven geben.

Aktionstag wird 2015 fortgeführt – Interessierte Unternehmen können sich beteiligen
Durch die äußerst positive Resonanz, die dieser Aktionstag bei allen Beteiligten, Unternehmen und Jugendlichen, hervorgerufen hat, wird diese Aktion weiter fortgeführt. Kölner Unternehmen wie die Oerlikon Leybold Vacuum GmbH haben bereits zugesagt, bei „Ein Tag Azubi“ dabei zu sein.

Wer diese Idee dieses Aktionstages ebenfalls unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, sich unter wjk@koeln.ihk.de zu melden. Die Wirtschaftsjunioren Köln freuen sich darauf, den Kontakt zwischen Unternehmen und Jugendlichen herzustellen und so möglicherweise auch tolle Partnerschaften für die Zukunft entstehen zu lassen.

Der neue Vorstand der WJ Köln 2015

Mit einstimmiger Mehrheit ist Jan Niclas Schatka, langjähriger, aktiver Wirtschaftsjunior Köln und Geschäftsführer der Agentur “Inszenieren” gewählt worden. Jan Niclas Schatka löst André Häusling (HR Pioneers GmbH) als Vorstand ab, der auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr zurückblickt. Häusling bleibt weiterhin dem Vorstandsteam als “Immediate Past President“ erhalten. Die Übergabe des Staffelstabs erfolgte ebenso kollegial wie freundschaftlich. Häusling dankte in der Mitgliederversammlung dem Vorstandsteam, der Geschäftsstelle und allen engagierten Mitgliedern und Fördermitgliedern für ein spannendes und erfolgreiches Jahr 2014: „Es war dieses Jahr eine wunderbare Teamleistung. Wir haben es geschafft, unsere unterschiedlichen Persönlichkeiten für den Verein konstruktiv zu nutzen. Was uns von anderen Unternehmensnetzwerken unterscheidet ist, dass wir nicht nur reden, sondern vor allem auch anpacken.“ Häuslings Jahr stand unter dem Motto „Beziehungen stärken“ und „Digitale Wirtschaft“, das auch zukünftig in Vorträgen und Projekten im Vordergrund stehen wird. “Das Thema digitale Wirtschaft hat ein großes Entwicklungspotential im Großraum Köln, um den Standort attraktiver zu machen”, so Häusling.

Jan Niclas Schatka skizzierte seine Pläne für 2015: „Wir wollen ein spannendes Jahresprogramm aus Sozialevents, bildungsorientierten Projekten, wirtschaftspolitischen Veranstaltungen aber auch internen Ereignissen gestalten. Netzwerken, Freunde finden, Gutes tun, darin besteht der Mehrwert in unserem Tun“ und erklärte weiterhin: „Wir möchten z.B. in 2015 eine Expertenplattform für unterschiedliche Themen schaffen, mit dem Anspruch, die Stimme der jungen Wirtschaft in Köln zu sein. Und dies aus zwei Gründen: Wir haben etwas zu sagen und wir werden auch gehört. Mit Jan Niclas Schatka sind weitere Vorstandsmitglieder gewählt worden: Peer Bieber als „Deputy“ (Talent Frogs), Anne von Brockhausen (NORM.KONFORM), Viktoria Peveling (Lifetimefilms) sowie Claudio Kerst (topiclodge).

Dmexco – Wirtschaftsjunioren Köln vergeben “Sonderpreis Digital” an “bubbleApp”

Der Gewinner des Sonderpreis Digital der Wirtschaftsjunioren Köln steht fest: Die Firma CodeKarussell UG konnte die Jury mit dem Produkt „bubbleApp“ überzeugen, ein individueller, mobiler Umgebungs-Berater. In „5 hot minutes“ hatte das Team heute die Gelegenheit ihr Produkt auf dem dmexco-Stand der Stadt Köln und des Landes NRW einem größeren Publikum vorzustellen, neue Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen.

„There’s no time to be bored in a world as beautiful as this …“ Unter diesem Motto haben die Gründer einen individuellen Berater für die direkte Umgebung ins Leben gerufen. Ob spontane Konzerte, spannende Aktionen oder personalisierte Insider-Tipps. Mit den individualisierten Bubbles werden mobil alle Highlights in der direkten Umgebung aufgezeigt. Darüber hinaus wird über Plattformen hinweg gecoded, Open Street Map eingesetzt und per Empfehlungs-Algorithmus das Thema der Personalisierung eingebunden.

Die Jury der Wirtschaftsjunioren Köln* hat das Thema „mobile sharing“, „snapping“ und „swiping“ überzeugt: „Snapchat, Tinder und Whatsapp zeigen, dass Menschen täglich millionenfach mobil kommunizieren. Und das nutzt „bubbleApp“ hervorragend für den eigenen Service“, begründete André Häusling, Vorstand der Wirtschaftsjunioren Köln die Wahl. Mit diesem Mix gewinnt das Team von „bubbleApp“ den Sonderpreis Digital der Wirtschaftsjunioren Köln.

Bereits zum 4. Mal konnten sich Unternehmen aus der digitalen Wirtschaft mit Unternehmenssitz in Köln für den digitalen Sonderpreis “5 hot minutes” bewerben.

Die Wirtschaftsjunioren Köln haben das Thema„Digitale Wirtschaft“ zu Ihrem Motto 2014 und 2015 ernannt. “Der Sonderpreis Digital ist eine Auszeichnung, der die Zukunftsfähigkeit des Standorts Köln unterstützen soll“, erklärt André Häusling. “Das Thema digitale Wirtschaft hat ein großes Entwicklungspotential im Großraum Köln, um den Standort attraktiver zu machen.”

*André Häusling (Vorsitzender WJ Köln und Geschäftsführer HR Pioneers GmbH),
Anne von Brockhausen (Vorstand WJ Köln und Geschäftsführerin NORM.KONFORM GmbH), Jan-Niclas Schatka (Deputy WJ Köln und Geschäftsführer „Inszenieren“)

Marke Köln