Suche
Suche Menü
Allgemein

Neues von WJD – Kreissprecher*innen Treffen

Am 30. Januar 2021 kamen die Wirtschaftsjunior*innen Deutschlands zum Kreissprecher*innen Treffen zusammen. Die Bundespreise wurden vergeben und politische Standpunkte erörtert. Es ging zum Beispiel um Themen wie “unsere Standpunkte, die wir vor der Politik vertreten”, Know-how-Transfer, Konferenzen, Mitgliedergewinnung und das WJD Projekt W³ – ein bundesweites Wirtschaftsquiz für Schüler*innen der 9. Klasse aller allgemeinbildenden Schulen.

Gerne geben wir euch einen kleinen Einblick in einige der aktuellen Themen:

Durch WJD haben wir eine starke Stimme, die von der Politik gehört wird. Nachdem die Mitglieder bereits nach ihren wichtigsten Standpunkten befragt wurden, werden als nächstes konkrete Beispiele gesammelt um diese der Politik mit an die Hand zu geben.

Darüber hinaus wird der diesjährige Knowhow-Transfer durch verschiedene politische Gespräche ersetzt werden. Die Planungen hierzu laufen bereits. Nähere Informationen sollen alsbald kommuniziert werden.

Auch das Unternehmertum wird erneut gestärkt. Gefordert werden hierbei die folgenden Punkte:

Gründung fördern und Unternehmergeist stärken

Digitale Infrastruktur aus- und Bürokratie abbauen

Unternehmerinnen in Schwanger- und Elternschaft unterstützen

Im Ressort “Mitglieder” passiert aktuell ebenfalls einiges. Die Mitglieder überlegen, wie zukünftig mit der aktuellen Situation bestmöglich umgegangen werden kann. Zunächst ist ein Training zur Mitgliedergewinnung geplant. Zusätzlich werden neue Konzepte erarbeitet, die den Schwerpunkt der Mitgliederbindung und -aktivierung betreffen. Um den hohen Stellenwert der persönlichen Weiterentwicklung beizubehalten, soll noch in 2021 eine WJD eLearning Plattform launchen. Diese soll die bereits umgesetzten digitalen Trainings optimal ergänzen.

Viele von euch vermissen die WJ Konferenzen – ein Herzstück von WJ – sehr. Das ECC Team arbeitet hart daran, dass die AIDA-Reise (8.06. – 12.06.) von Rostock, über Göteborg und Oslo bis nach Kopenhagen stattfinden kann. Folgende Informationen können wir euch bereits jetzt geben: Seit August 2020 finden vereinzelte Kreuzfahrten statt. Das ECC Team ist im stetigen Austausch mit den Partnern, um Best Practices zu erarbeiten. Sollte die Konferenz leider dennoch ausfallen, wird die abgeschlossene Ausfall-Versicherung die Schäden decken und eure Ticketkosten werden erstattet. Im Falle einer Absage werdet ihr lediglich darum gebeten eine freiwillige Spende in Höhe von 100 € zu bezahlen, um die entstandenen Kosten zu decken. Ihr habt weitere Fragen oder wollt euch direkt anmelden? Dann meldet euch gerne hier an www.ecc-rostock.com oder sendet eure Fragen gerne an ahoy@ecc-rostock.com.

Vergessen werden dürfen auch nicht die spannenden Projekte auf WJD-Ebene. Einige davon können direkt in den Kreisen verwirklicht werden. Zu nennen ist beispielsweise das Projekt Wirtschaftswissen im Wettbewerb (W³). Hierbei handelt es sich um ein bundesweites Wirtschaftsquiz für Schüler*innen der 9. Klasse aller allgemeinbildenden Schulen. Es gibt 30 Multiple-Choice-Fragen zu Allgemeinbildung, Wirtschaft/Internationales, Gesellschaft, Politik, etc. Das Projekt hat immer eine rege Medienpräsenz. Einer der Gründe für das mediale Interesse ist mit Sicherheit die Vermittlung des oftmals fehlenden Wirtschaftswissen an die Schüler*innen.

Nähere Infos bekommt ihr hier: https://www.wjd.de/projekte/wirtschaftswissen-im-wettbewerb-www

wjd.dewjd.de

Wirtschaftswissen im Wettbewerb (w³) | Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V.

Wir suchen Deutschlands schlauesten Schüler. Dafür gehen mit unserem Wirtschaftsquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ (WWW) einmal im Jahr an die Schulen und testen das Wissen der Neuntklässler. Rund 25.000 Schüler beantworten die Fragen aus den Bereichen Wirtschaft, Internationales, Finanzen und Digitalisierung. Mit dem Projekt übernehmen wir gesellschaftliche Verantwortung und setzen uns für die frühzeitige Vermittlung wirtschaftlicher Kompetenzen sowie unternehmerisches Denkens ein.

Marke Köln