Suche
Suche Menü

Kinofilm „Die stille Revolution“ – kostenlos für WJK-Mitglieder

Unter dem Motto Zukunft. Führen. haben wir das Thema Führung dieses Jahr aus den verschiedensten Blickwinkeln betrachtet. Im Januar haben wir bspw. mit Prof Dr. Mathias Groß (RFH Köln) diskutiert, dass die Einführung von agilen Methoden wie SCRUM oder Kanban in Unternehmen kein Allheilmittel zur Zukunftssicherung einer Organisation ist, es vielmehr auf den Umgang mit den Menschen ankommt.

Auch bei Torsten Pfennig, Direktor Finanzen & Organisation der Kölner Haie und WJK-Mitglied, haben wir gelernt, dass es gerade auch in unternehmerisch schwierigen Momenten wichtig ist, dass alle Mitarbeitenden ein hohes Commitment zum Unternehmen zeigen und ein bereichsübergreifender Zusammenhalt besteht.

Die Zukunft der Führung ist also eng mit der Zukunft der Arbeit verknüpft. Es wird gar von einer Transformation der Arbeitswelt gesprochen. Was heißt nun aber Transformation der Arbeitswelt? Ein Konzept, das in diesem Kontext fast immer fällt: New Work.

Konzepte von New Work stellen den Menschen und die Sinnhaftigkeit von Arbeit in den Mittelpunkt. Es gibt bereits unternehmerische Beispiele dafür, dass New Work wirtschaftlich attraktiv ist. Das erfordert auch ein passendes Führungsverständnis. 

Wir möchten mit euch diskutieren – anders als sonst. Als Impuls, Knowledge-Nugget oder Denkanstoß könnt Ihr als WJK-Mitglied kostenlos den Film „Die stille Revolution“ schauen.

Als Vorgeschmack könnt Ihr Euch hier den öffentlich zugänglichen Kurzfilm “Der Upstalsboom Weg” anschauen, auf dem der Film beruht.

Die Lizenz gilt bis einschließlich 28.02.2021 ausschließlich für Mitglieder der WJ Köln. Für die Zugangsdaten sendet bitte eine Mail an: geschaeftsstelle@wjkoeln.de

Teilt Eure Gedanken zur Transformation der Arbeitswelt mit uns auf LinkedIn oder geht direkt in den Dialog mit Simone & Jen.

Quelle: Maxi Uellendahl

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquellen

  • Simone & Jen: Maxi Uellendahl
  • New Work: Shridhar Gupta
Marke Köln