Suche
Suche Menü

JCI Alaaf: Et Hätz schleiht üvverall

von Corinna Dietzsch

Mit Besucher*innen sogar über die Grenzen von Deutschland hinaus, aus der Schweiz und den Niederlanden, verbrachten die Junior*innen ein paar tolle Karnevalstage im jecken Köln. Gemeinsam wurde unter dem diesjährigen Motto der Karnevalsession „Et Hätz schleiht em Veedel“ geschunkelt, gefeiert, getanzt, gesungen, gelacht und sich ausgetauscht.

Mit einem Kneipenabend starteten am Freitag die gemeinsamen JCI-Jecken-Tage im Haus Unkelbach, einer urigen kölschen Kneipe mit Brauhausflair. Mit ausgefallenen und bunten Kostümen wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und genetzwerkt.

Quelle: WJK
Kneipenovend im Haus Unkelbach

Am nächsten Abend ging es dann auf den Kostümball Mummenschanz der Ehrengarde der Stadt Köln in Ehrenfeld. Dort begeisterten kölsche Bands von Brings bis Klüngelköpp die Jecken.

Quelle: WJK
Kölsche Musik auf dem Mummenschanz der Ehrengarde

Bevor einige unserer Gäste die Heimreise antreten mussten, wurden die Impressionen der letzten beiden bunten Tage beim gemeinsamen Farewell Brunch am Sonntagmittag ausgetauscht und neue Kontakte geknüpft.

Quelle: WJK
Netzwerken beim entspannten Farewell Brunch

Getreu dem Motto „Kumm loss mer fiere!“ luden die Wirtschaftsjecke Kölle wie schon seit mehreren Jahren zum Rusenmondaachszoch. Gemeinsam mit unserem langjährigen Partner HORBACH verfolgten wir den Zug von dessen Büroräumen am Hohenzollernring. Für das leibliche Wohl wurde mit einem kölschenen Buffet gesorgt.

Quelle: WJK
D’r Zoch kütt! Rosenmontag am Ring

Mit vom Zug gefangenen Strüßje in den Armen, Kamelle in der Tasche und tollen Erinnerungen an die gemeinsamen jecken Tage, ging es dann für alle Besucher*innen Richtung Heimat.

Es war toll mit euch!

Bildquellen

  • JCI Alaaf Haus Unkelbach 2020: WJK
  • JCI Alaaf Mummenschanz 2020: WJK
  • JCI Alaaf Farewell Brunch 2020: WJK
  • JCI Alaaf Rosenmontagszug 2020: WJK
Marke Köln