Suche
Suche Menü
Allgemein

Unternehmen Vielfalt: Große Freude über den Bundespreis für das beste Projekt des Jahres

Wir sind stolz und dankbar, dass wir auf der Bergischen Bundeskonferenz mit dem Bundespreis für das beste Projekt des Jahres in der Kategorie „Unternehmertum“ ausgezeichnet wurden. Das Projekt „Unternehmen Vielfalt“ haben wir bereits 2016 in unser WJ-Leben geholt und damit ins Schwarze getroffen.

Zugegeben, das Thema löste in unserem Kreis anfangs noch keine Jubelstürme aus, denn es war noch nicht allen bewusst, welche enormen Potenziale Vielfalt im Unternehmen mit sich bringt. Weit gefehlt, denn die Vorteile für die Personalarbeit, Unternehmenskultur und Ökonomie sind belegt. Vielfalt ist unter anderem eine Chance für den Fachkräftemangel, die Gleichberechtigung und auch für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Vor zwei Jahren gab es zum Thema Diversity kaum öffentliche Veranstaltungen und als wir 2017 für die Kölner Bundeskonferenz Thomas Sattelberger, den ehemaligen Telekom-Personalchef gewinnen konnten, sahen wir einen leidenschaftlichen Diversity-Verfechter, der das Thema bereits vor 20 Jahren bei der Telekom erfolgreich implementiert hat. Mittlerweile ist es in der Mitte der Wirtschaft angekommen, denn unter anderem die Globalisierung erfordert ein Unternehmens-Konzert mit vielen unterschiedlichen Instrumenten. 

„Wir sind glücklich über diese Auszeichnung und fühlen uns bestätigt, weiter zu machen. Ob durch die Initiative oder Teilnahme an Veranstaltungen, Workshops oder durch einen Erfahrungs-Austausch im Rahmen von Treffen. Unser Netzwerk mit anderen Kölner Unternehmen, Institutionen und vielfältigen Menschen erweitert sich stetig. Und damit auch unser Know-how, das wir als junge Unternehmer*innen und Führungskräfte wieder für unsere tägliche Arbeit nutzen können.“ (Dr. Caro Pasamonik, Immediate Past President).

Wer Interesse an „Unternehmen Vielfalt“ und weiteren Aktivitäten hat, ist herzlich willkommen: vielfalt@wjkoeln.de

Meilensteine „Unternehmen Vielfalt“

1. Podiumsdiskussion mit Expert*innen aus Politik und Wirtschaft auf der BuKo #CGN2017 in Köln

2. Video-Blog-Reihe und Arbeitskreissitzungen mit diversen Unternehmen aus Köln, die Diversity Management gezielt für ihren Unternehmenserfolg nutzen (z.B. Hyatt, SteB, Horbach, Ford).

3. Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“ 

4. Aktion zum Diservity Tag 2018

5. Kompetenz-Transfer-Projekt GASTSPIEL mit dem Westdeutschen Rundfunk (WDR)

6. BarCamp „Wir. Unternehmen. Vielfalt.“ (u.a. mit WDR, detecon, Kölner Kliniken, IHK Köln, Kölner Bäder, TÜV Süd, synnecta, Horbach, RFH etc.)

7. Thematische Einbindung KHT Bundestag 2019

Die Charta der Vielfalt ist eine Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Sie wurde im Dezember 2006 von vier Unternehmen ins Leben gerufen und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz, unterstützt.

Ziel der Initiative ist es, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt in Deutschland voranzubringen. Organisationen sollen ein Arbeitsumfeld schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Mehr als über 3.300 Unternehmen und Institutionen mit insgesamt 13,1 Millionen Beschäftigten haben die Charta der Vielfalt bereits unterzeichnet und kontinuierlich kommen neue Unterzeichner*innen hinzu.

www.charta-der-vielfalt.de

 

 

Bildquellen

  • Bundespreis_UnternehmenVielfalt: Leon Sinowenka
Marke Köln