Suche
Suche Menü

Bewerbungstraining für eine Flüchtlingsklasse am Geschwister Scholl Gymnasium Pulheim

Kurz vor Weihnachten haben die Wirtschaftsjunioren ein Bewerbungstraining für die Schüler einer Förderklasse am Geschwister Scholl Gymnasium in Pulheim gegeben. 18 Jugendliche mit diversen kulturellen Hintergründen und Lebensgeschichten haben die wichtigsten Grundlagen rund um die Bewerbung kennengelernt.

Die jüngste Schülerin dieses Trainings ist 11 Jahre alt – und möchte gerne Kinderärztin werden, weil sie großen Spaß am Umgang mit Kindern hat und gerne Menschen hilft.

Ihr Bruder sitzt ein paar Tische weiter, ein 16-jähriger freundlicher und aufgeweckter Junge. Er kam vor einem Jahr mit seiner Familie aus Syrien, spricht sehr gut Deutsch und träumt ebenfalls von einem Medizin-Studium in Deutschland. Sein Sitznachbar interessiert sich für Ingenieurwesen, ein paar Tische weiter sitzt ein anderer Jugendliche, er möchte Polizist werden. Direkt vor uns, in der ersten Reihe, sitzen vier 15-jährige Mädchen. Am Anfang trauen sie sich nicht viel zu erzählen. Sie hören uns zunächst nur aufmerksam zu. Im Laufe des Trainings werden sie immer offener.

Als Vorbereitung auf ein zweiwöchiges Schülerpraktikum sind die Trainer besonders intensiv auf die Berufswünsche der Schüler eingegangen: Was möchte ich später werden? Warum? Wo liegen meine Stärken? Im Anschluss daran wurden die formellen Fragen geklärt: Was ist eine schriftliche Bewerbung und wofür brauche ich eine? Was ist ein geeignetes Bewerbungsfoto und wie ist ein Anschreiben aufgebaut.

Eine besondere Herausforderung für die Trainer bestand darin, alle Schüler trotz unterschiedlicher Altersstufen und Sprachkenntnisse „abzuholen“, in das Training miteinzubeziehen und Interesse zu wecken. Im Laufe des Unterrichts haben die Jugendlichen immer mehr Fragen gestellt und sind viel selbstbewusster mit ihren Deutschkenntnissen umgegangen. In den Pausen kam es zu vielen Einzelgesprächen mit den Trainern. „Es war eine fantastische Veranstaltung, aus der die Schüler sehr profitiert haben“, so die Klassenlehrerin Frau Vosen.

Wir freuen uns über das positive Feedback und wünschen den Schülern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Pulheim viel Erfolg bei ihren Praktika. Und natürlich freuen wir uns immer über neue Trainer im Kreis der Wirtschaftsjunioren!

Bildquellen

  • bewerbungstraining1: Heike Schäfer
Marke Köln