Suche
Suche Menü

XXL-mas bei den Kölner Junioren: Mehrwert, Cocktails & Musik

Bei der Weihnachtsfeier im Gedankengut am 17.12. haben fast 70 Junioren & Freunde den Kölschen JCI-Spirit wieder einmal greifbar gemacht – gebührend, berührend, beschwingt.

An Tagen wie diesen …

… ließen wir Kölner Junioren uns von den vielen, vielen Weihnachtsfeiern und dem drohenden Jahresabschlussstress nicht beeindrucken und feierten unser Netzwerk und das vergangene Jahr. Nach all den tollen Projekten, Ideen und Aktionen setzte auch am Jahresende der Sogeffekt ein und brachte viele Mitglieder, Interessenten, Fördermitglieder und Freunde noch einmal zusammen. Schon um kurz nach 20 Uhr war das Gedankengut gefüllt mit Gesprächen, Gelächter und geselligem Spaß, zwischen Flammkuchenbissen und ständigen Begrüßungen machte sich entspannter Austausch breit.

Applaus Applaus

Ebenso wurde der musikalischen Ader der Kölner Junioren und ihres Vorsitzenden Jan Niclas Rechnung getragen: Mit gestimmter Gitarre und scharfgestellten Stimmbändern und Ohren wurde der Abend immer wieder durch melodische Augenblicke verzaubert. Von „Sulang mer noch am Lääve sind“ über „Life is life“ bis zum klassischen Geburtstagsständchen für Ines zur mitternächtlichen Stunde war alles dabei. Wer am folgenden Tag mit dem einen oder anderen gesprochen hat, konnte die lautlichen Nachwirkungen bestaunen … ganz zu schweigen von Jan Niclas‘ geschundenen Gitarrenfingern – „1000 Mal berührt“ mal anders.

Drink doch eine met … oder: Moskau in New York

Doch was wäre ein Event der Kölner Junioren ohne noch mehr Mehrwert! Und so gab es neben Genuss, Spaß und Netzwerken auch noch geballtes Wissen – denn trinkfest sind wir, doch feine Cocktails selbst zuzubereiten und auch die passende Geschichte beizusteuern, hat nicht jeder Junior in seinem Repertoire. Und so durfte Barkeeper Olaf lehren, informieren, unterhalten – und mixen! Die Moscow Mules und Himbeer Daiquiris waren herrlich. Und herrlich viele herrlich schnell verteilt …

Superjeile Zick – und superjeiler Mehrwert

Der Junioren-Flow des gesamten Jahres brach sich an diesem Abend erneut Bahn und ließ viele von uns zum ersten Mal in der Vorweihnachtszeit wahrhaftig ausatmen. Ein jeder war mittendrin, hatte Freude, genoss den Abend – und ein jeder wusste, warum er diesem grandiosen Netzwerk angehört. Viva WJK.

Marke Köln