Suche
Suche Menü

Existenzgründerpreis – die Gewinner

Zum 18. Mal haben die Wirtschaftsjunioren Köln den Existenzgründerpreis organisiert – in Kooperation mit der Sparkasse Köln-Bonn und der Kreissparkasse Köln, die auch den Hauptteil der Preisgelder gespendet haben und seit mehreren Jahren zuverlässige Partner sind.

Nach einer Vorauswahl haben sich sechs Finalisten vor der Expertenjury der Wirtschaftsjunioren behauptet. Drei davon nahmen die letzte Hürde: Das Design-Label „NEUNOY“ gewann den ersten Preis (3.000 Euro) mit seinen handwerklich aufwändigen Tischen in Machart klassischer Surfbretter. Der gelernte Tischler Hannes Zibold und der Texter und Konzepter Micha Remy freuten sich: „Das Preisgeld verschafft uns mehr Spielraum, um schlicht weiter zu machen“ (Passagen: 19.-25. Januar 2015). Den zweiten Platz belegten die Jungunternehmer Jan Nieling und Tobias Stemmler von „EVRGREEN Vertriebs GmbH“ für die Entwicklung eines Konzepts, mit dessen Hilfe Zimmerpflanzen überleben. Auf dem dritten Platz landete die Geschäftsidee von Daniel Levedag, Thyl Junker und Roman Pagano von DESINO für die Entwicklung einer dynamischen Sitzkonstruktion für Rollstühle, die die Rückenmuskulatur und Wirbelsäule bewegt. Damit sollen der Gesundheitszustand und die Lebensqualität verbessert werden. Die drei Gewinner überzeugten mit ihrer Persönlichkeit, ihrer Präsentationsweise und ihrem unternehmerischen Geist. Josef Hastrich (KKS) drückte seine Begeisterung in einer Laudatio aus, ebenso, Dr. Ulrich Soénius, stellvertretender Geschäftsführer der IHK.

Marke Köln