Suche
Suche Menü

Strategie-Tag WJ Köln

Wo geht es hin, was soll passieren, wie positionieren sich die Kölner Wirtschaftsjunioren in 2014 und darüber hinaus? Diese Fragestellung umspannte den gesamten Strategietag, der am 23.11.13 in Köln stattfand. Und es sollte nicht bei einer vagen Fragestellung bleiben. Rund 25 Junioren – hochklassig zusammengesetzt aus neuen Interessenten, aktuellen Mitgliedern aber auch „alten“ Erfahrenen – ließen den Ideen, Gedanken und Wünschen, wie die WJK-Zukunft aussehen sollte, freien Lauf.

Im zentral gelegenen Hotel Monte Christo – eigentlich bekannt von zwei WJK-Weihnachtsfeiern – wurde der Tag in zwei Parts geteilt: Interne Beziehungen stärken – externe Beziehungen stärken!

In einem abwechslungsreichen Programm, das André Häusling hervorragend moderierte, wurden nun Ist-Zustände benannt, Visionen gesponnen und Maßnahmen definiert. Dabei war einer der zentralen Aspekte die unbedingte Umsetzbarkeit der definierten Schritte, damit es nicht nur bei Ideen bleibt, sondern Taten folgen können und auch eine realistische Umsetzung gewährleistet ist.

Um die internen Beziehungen – immerhin Kernstück der täglichen Junioren-Arbeit – zu stärken, wurde vor allem die Kommunikation und das Networking in den Fokus gesetzt. Die Multi-AK-Sitzung und das JTrifft sowie die Herangehensweise mit Interessenten und neuen Mitgliedern wurden intensiv beleuchtet und Maßnahmen entwickelt, die die bisherige erfolgreiche Orientierung noch stärken können.

Im Bereich der externen Kommunikation ist nun die Aufgabe definiert, wieder deutlich mehr als „Stimme der jungen Wirtschaft“ in Köln wahrgenommen zu werden. Dazu sollen die Kontakte zur Stadt aber auch Firmen im IHK Bezirk belebt beziehungsweise neu aufgebaut werden.

Am Ende des Strategietages war die einvernehmliche Meinung, dass ein solches Treffen unbedingt sinnvoll ist und  gerne in regelmäßigen Abständen wiederholt werden sollte. Für die Zukunft des Kreise aktive Impulse setzen zu können, dabei auch noch eine Menge Spaß mit bekannten und teilweise noch nicht bekannten WJlern zu haben und dann auch noch greifbare Ergebnisse erzielt zu haben, hat die gesamte Gruppe total begeistert – dem internen Titel des Tages „Wumms 2.0″ ist somit absolut Rechnung getragen worden.

Beim anschließenden gemeinsamen Bier im Früh ist der bereichernde und inspirierende Tag dann entspannt zu Ende gegangen.

Eben Wumms 2.0!

Marke Köln