Suche
Suche Menü

Spenden für die Philippinen

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland bitten um Spenden für die Opfer des Taifuns Haiyan. „Von unserem philippinischen Partnerverband JCI Makati hat uns eine Bitte um Unterstützung erreicht“, berichtet Sándor Mohácsi, Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschland.  „Dadurch haben wir Ansprechpartner und Helfer vor Ort, die dafür einstehen, dass unsere Hilfe schnell und unbürokratisch den Opfern des Taifuns zur Verfügung gestellt wird.“ Weiterlesen

Umfrage zum „Unternehmertum in Köln“

Das Projekt „Unsere Stimme“ hat Euch gefragt, wie Ihr die Wahrnehmung des Unternehmertums in Köln bewertet. Die Ergebnisse der Trendbefragung zeigen uns, dass wir als WJler noch einiges in Köln tun müssen. Fehlende Anerkennung aus der Gesellschaft für unsere Leistungen und eine mehrheitlich negative Wahrnehmung führen dazu, dass jeder 6. von uns kein Unternehmer in Köln mehr gründen würde. Meist sind es schwarze Scharfe, die unsere Arbeit dabei zunichtemachen. Damit wir positiv als Motor für die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt wahrgenommen werden, sollten wir unseren gesellschaftlichen Beitrag öffentlicher darstellen.

Zusammenfassung der Ergebnisse: Weiterlesen

Flieger grüß mir die Sonne

von Walter Hagenmayer

„Düsseldorf hat Feinkost, Köln hat Lowcost und damit langfristig die besseren Karten“. Mit diesem fulminanten Auftakt leitete Herr Michael Garvens,  Geschäftsführer der Flughafen Köln/Bonn GmbH den Abend ein und ließ auch während seines gesamten Vortrages keinen Zweifel, für wen und auf welcher Seite des Rheins sein Herz schlägt. „Der Kölner Flughafen ist ein echtes Leuchtturm Projekt im Low Cost Carrier Bereich mit weiterem Potential auf Wachstum vor allem im Kontext auf die Konsolidierung der Lufthansa“ und zielte damit abermals auf die Marktbegleiter in Düsseldorf. Und auch zum Thema Nachtflugverbot gab es seitens des Managers eine eindeutige Positionierung. Denn eine hohe Prozentzahl der Arbeitsplätze am Flughafen betreffen Nachtschichten. Damit betonte Garvens einmal mehr, wie wichtig es für den Airport ist, dass Verkehrsminister Ramsauer das Nachtflugverbot für Passagiermaschinen gekippt hat. Ansonsten wären in Köln und Umland über 1.000 Arbeitsplätze verloren gegangen. Weiterlesen

Mit Politikern auf Tuchfühlung

Der Know How Transfer im NRW-Landtag bietet den Mitgliedern der Wirtschaftsjunioren die Möglichkeit zwei Tage lang eine/n Abgeordnete/n des Landtags zu begleiten. Er gibt Euch die einmalige Gelegenheit, politische Arbeit live zu erleben. Der Dialog zwischen den Abgeordneten und uns jungen Unternehmern trägt zu einem persönlichen und positiven Austausch zwischen Politik und Wirtschaft bei. Weiterlesen

Warum Konferenzen?

von Rolf Claessen

Ich möchte diese Plattform nutzen, um für Konferenzen generell eine Lanze zu brechen, und dafür zu werben, dass noch mehr Kölner Wirtschaftsjunioren auf Konferenzen fahren.

Gerade haben wir die Bundeskonferenz in München hinter uns gebracht. Wie auf fast allen Konferenzen waren dort wenigstens zur Hälfte Teilnehmer, die zum ersten Mal auf einer Konferenz waren. Ihr, wenn Ihr zum 1. Mal auf einer Konferenzfahrt, seid also auf keinen Fall allein. Im Gegenteil sind fast alle Teilnehmer auf der Konferenz dankbar, wenn Sie von Euch angesprochen werden, weil Sie in derselben Situation sind, wie Ihr es seid. Auf der Bundeskonferenz in München habe ich daher viele neue Gesichter und spannende Wirtschaftsjunioren aus allen Teilen Deutschlands und sogar aus dem Ausland kennen gelernt. Eines eint die Teilnehmer auf einer Konferenz: es handelt sich auf jeden Fall um die engagierten Wirtschaftsjunioren, die eigentlich alle eine spannende Geschichte über Projekte in ihrem Kreis oder ihr Unternehmen erzählen können. Weiterlesen

17.000 € an Flutopfer

Gemeinsam mit Junioren aus ganz Deutschland hat unser Jot Hätz e.V. rund 17.000 € für die Hochwasseropfer gesammelt. Die Spenden werden, in enger Absprache mit den Wirtschaftsjunioren aus den betroffenen Kreisen, dort eingesetzt werden, wo schnelle und unbürokratische Hilfe nötig ist. Auf der Bundeskonferenz in München wurden Schecks an die Regionen Leipzig und Niederbayern übergeben. Die Kreise werden Vorschläge machen, wie das Geld am besten eingesetzt wird. Vielen Dank auch an die Kreise Bonn und Essen, die die Aktion mit ins Leben gerufen und fleißig für viele Spenden geworben haben.

Vorstand für 2014 ist gewählt

Die Wirtschaftsjunioren Köln haben gestern Abend in den Räumen der Gothaer Versicherung im Süden Kölns ohne Gegenstimmen ihren neuen Vorstand für das Jahr 2014 gewählt.

Vorstandsvorsitzender wird ab Januar Andre Häusling sein, der bereits dem aktuellen Vorstand angehört und in seiner Funktion als Deputy umfangreiche Erfahrungen für die anstehenden Aufgaben sammeln konnte. In ihrem Amt als Vorstandsmitglied bestätigt wurde Anne von Brockhausen. Neuer Deputy, und damit Anwärter für den Vorsitz im Jahr 2015, wurde Jan Niclas Schatka. Bianca Attermeyer und Claudio Kerst wurden ebenfalls neu in den Vorstand berufen. Weiterlesen

WJK Vorstellung Team 2014

Liebe Junioren,

„One Year to Lead“ – für diese reizvolle Aufgabe möchten wir uns auf der Mitgliederversammlung am 26. September 2013 als Team zur Wahl stellen. André Häusling als Vorsitzender, Jan Niclas Schatka als Deputy und als weitere Vorstandsmitglieder Anne von Brockhausen, Bianca Attermeyer und Claudio Kerst (v.l.n.r.). Weiterlesen

Wir stellen uns

von Claudia Schmitz

Wie in jedem Jahr fand wieder die bekannte Veranstaltung „WIR STELLEN UNS“ der Wirtschaftsjunioren Köln statt. Diese Veranstaltung ist eine Möglichkeit für Interessenten und neue Mitglieder die einzelnen Arbeitskreise besser kennenzulernen. Dabei werden nicht – wie böse Zungen behaupten mögen – ein Duell zwischen den einzelnen AKs durchgeführt, sondern die Arbeitskreisleiter sowie die Mitglieder der Wirtschaftsjunioren stellen sich den Fragen der Neuen, um Ihnen einen besseren Einblick über Inhalte und Arbeitsweisen der Arbeitskreise zu verschaffen. Weiterlesen

Seite 20 von 23« Erste...10...1819202122...Letzte »
Marke Köln