Suche
Suche Menü
Allgemein

Köln im Konferenz-Rausch

Unser Bundesvorsitzender Alex Kulitz hat geschafft, wovon so manch ein Junior träumt: Auf zwei Konferenzen gleichzeitig zu sein. Am letzten Mai-Wochenende war er auf der HaKo in Elmshorn und auf der EuKo in Basel. Fantastisch, denn beide hatten spannendes Programm, bestes Wetter und jede Menge Mehrwerte. Kein Wunder, dass auch Kölner Delegationen an beiden Orten waren – und in #Konferenzlaune!

Nichts #verbaselt

Das kleine, aber feine Team auf der EuKo war begeistert: Key Notes von Macher*innen, die die Bankenwelt von morgen erstürmen, aus LKW-Planen Rucksäcke basteln, Hierarchien abbauen, Holocracy einführen, sich durch nichts davon abbringen lassen, ihr Ziel zu erreichen – und mit Begeisterung ihren Job leben.

Firmenbesichtigungen, die zu grandiosen Einblicken in die Gedanken und Philosophie großer Unternehmer einluden, Sport- und Fun-Aktivitäten, die – besonders an frühen Morgen – so manchen aufrüttelten, spannende Workshops, Seminare, leidenschaftliche Debating-Wettkämpfe und und und. Die Baseler haben gezeigt, wie es geht.

Mit einem so professionellen wie entspannten Team rund um die Schweizer Konferenzdirektorin, aber auch mit Schokolade, Äpfeln und Energydrinks sind wir alle perfekt durch die Tage geführt worden – und durch die Nächte: Ob Fußball, 70ies oder die klassische Gala, die Partys waren super geplant, organisiert und besucht.

Prädikat mehrwertvoll

Basel zeigte sich von seiner schönsten Seite, Vater Rhein auch und das Wetter ohnehin. Den Kölnern blieb damit vier Tage lang die Chance, mit offenen Augen und Ohren alles aufzusaugen, was wir im September auf keinen Fall verbaseln sollten. Mit „digitalen Augen“ haben wir außerdem jede Menge Inspirationen für #CGN2017 gesammelt, mitgestalten lassen und Spaß verbreitet. Fazit: Konferenzen sind fantastisch – ob die unserer „Nachbarkreise“ oder unsere eigenen!

Text: Carolina Pasamonik

Bildquellen

  • Basel: Maxi Uellendahl
Marke Köln